Barter. Trade. Finance.

 

Mission

Die meisten Handels-, Export- und Projektfinanzierungen basieren auf der Basis von Lieferungen und/oder Leistungen, die Gegenstand der Investitionen in Produktionsanlagen sind, gegen sofortige oder spätere Zahlungen von Finanzmitteln. Damit ist die Verfügbarkeit der Ressource Geld immer eine unbedingte Voraussetzung von kurz-, mittel- und langfristigen Investitionen. Damit einhergehend hängen Finanzierungen immer von der gegenwärtigen Vermögenslage der Investoren, insbesondere des Umlaufvermögens in dessen Bilanzen, von ihrer Bonität, der Beziehung zu ihren Hausbanken, aber auch vom politischen und makroökonomischen Risiko ihres Landes ab.

Ziel ist es, die Abhängigkeit der Investoren von diesen Faktoren zu reduzieren und stärker die gegenwärtig und zukünftig verfügbaren nicht-monetären Ressourcen zur Finanzierung von Investitionen in strukturierte Handels-, Export- und Projektfinanzierungen einzubinden. Damit können gegenwärtige und zukünftige Zahlungsrisiken des Investors durch Erfüllungsrisiken ersetzt oder gar ganz vermieden werden.

 

Aktivitäten

Die ANEXA AG übernimmt im Rahmen von kleinen, mittleren und großen industriellen Investitionsprojekten von Investoren  in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten und Asien die Rolle des Arrangers und Managers von Handels-, Export- und Projektfinanzierungen. Sie fördert dabei die Rolle von Bartergeschäften im Rahmen der Handels-, Export- und Projektfinanzierungen durch Käufe von gegenwärtig und zukünftig verfügbaren industriellen Rohstoffen, Zwischen- und Endprodukten von den Investoren zur Finanzierung ihrer Investitionen.